Wissenswertes zum Thema Diamanten

Wir leben in einer Zeit, in der Frauen sehr genau wissen, daß Schönheit mehr bedeutet als einem alle Jahre wechselnden Ideal zu genügen. Sie wissen, daß ihre Dynamik, ihre Eigenständigkeit und Intelligenz sie attraktiv und einzigartig machen. Nur ein Diamant von Format besitzt genug Feuer und Ausstrahlung, um der Faszination dieser Frau gerecht zu werden. Machen Sie sich auf die Suche noch ihm.
Hier erfahren Sie kostbare Details, die Sie beim Kauf eines hochwertigen Steins berücksichtigen sollten. Lassen Sie sich ausführlich informieren und in die spannende Welt der Diamanten verführen.

Diamanten sind die ältesten Edelsteine unserer Schöpfung. Viele wurden in den feurigen Tiefen der Erde vor 3 Milliarden Jahren geboren, und die meisten von ihnen sind bereits mehr als 100 Millionen Jahre alt. Jeder Diamant ist einzigartig ein Geschenk der Natur von absoluter Individualität.

Die 4 C der Stammbaum Ihres Diamanten.

Wie erkenne ich einen hochwertigen Diamanten?
Um seinen Wert richtig zu bestimmen, gibt es vier Kriterien die 4 C: Carat, Cut, Colour und Clarity also: Gewicht, Schliff, Farbe und Reinheit.

CARAT (Karat):

Der Begriff Karat geht auf eine natürliche Maßeinheit, den Samen des Johannisbrotbaums, zurück. Heute misst man ihr Gewicht in metrischen Maßen, wobei ein Karat einem fünftel Gramm (0,2 g) entspricht. Ein Karat ist in 100 Punkte aufgeteilt. So entspricht ein Diamant von 25 Punkten einem viertel Karat (0,25 Karat), ein Diamant von 50 Punkten einem halben Karat (0,50) usw.

Juwelier Gaggl - Diamantenschemazoom

CUT (Schliff):

Der Schliff eines Diamanten ist für seinen Wert von entscheidender Bedeutung. Denn je exakter der Schliff, desto exzellenter ist seine Kraft das Funkeln und Feuer des Diamanten. Bei einem wohlproportionierten Schliff wird das Licht optimal von Facette zu Facette gebrochen und durch die Tafel gebündelt reflektiert.
Nur ein Diamant, bei dem alle Facetten im richtigen Winkel stehen, erreicht höchste Brillanz.

COLOUR (Farbe):

Die meisten Diamanten scheinen farblos zu sein. Dennoch gibt es leichte Farbschattierungen, denn bei der Entstehung von Diamanten wurden Spuren anderer natürlicher Elemente (wie z.B. Bar) von ihrer Atomstruktur angezogen. Die Menge dieser Spuren ist maßgebend für die Farbe. Je näher der Diamant der absoluten Farblosigkeit kommt, desto seltener und wertvoller ist er. Der Mythos dieser Diamanten ist legendär. Die Natur hat aber auch Diamanten in vielen kräftigen Farben zu bieten. Sie werden als 'fancy colours' bezeichnet, wobei rot und blau äußerst selten sind.

 

River

D

E

Hochfeines Weiß +

Hochfeines Weiß

Top Wesselton

F

G

Feines Weiß +

Feines Weiß

Wesselton

H

Weiß

Top Crystal

I

Leicht getöntes Weiß

Crystal

J


Top Cape

K

L

Getöntes Weiß

Cape

M

N

Getönt 1

Cape

O

P

Getönt 2

 

CLARITY (Reinheit):

Jeder Diamant ist ein unverwechselbares Original der Natur. Diamanten in höchster Perfektion sind eine Rarität. Winzige Einschlüsse, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, gelten als 'Fingerabdrücke der Natur' und helfen den Edelsteinforschern, das Alter eines Diamanten zu bestimmen. Anzahl und Größe der Einschlüsse sind für die Reinheit und den Wert eines Diamanten entscheidend. 'Lupenrein' bezeichnet man die höchst seltenen Steine, die auch bei 10facher Vergrößerung dem Experten keinerlei Einschlüsse zeigen.

LC, IF, LR

Lupenrein:

Lupenrein ist nur, wenn der Diamant bei 10-facher Vergrößerung für

den geübten Fachmann transparent und frei von Einschlüssen ist

(LC = Loupe-Clean, IF = Internally Flawless, LR = Lupenrein)

VVS 1, VVS 2

Sehr, sehr kleine Einschlüsse:
bei 10-facher Vergrößerung sehr schwer bis schwer zu erkennen
(very very small inclusions, very very slightly included)

VS 1, VS 2

Sehr kleine Einschlüsse:
bei 10-facher Vergrößerung nicht allzu schwer bis leicht zu erkennen
(very small inclusions, very slightly included)

SI 1, SI 2

Kleine Einschlüsse:
bei 10-facher Vergrößerung sehr leicht zu erkennen
(small inclusions, slightly included)

P 1, (Piqué 1)

Deutliche Einschlüsse:
bei 10-facher Vergrößerung sofort sichtbar
mit bloßem Auge gerade noch durch das Oberteil zu erkennen
beeinträchtigen die Brillanzwirkung nicht
(imperfect I1, included I1)

P 2, (Piqué 2)

Große Einschlüsse:
größere und / oder zahlreiche Einschlüsse
mit bloßem Auge durch das Oberteil leicht zu erkennen
beeinträchtigen die Brillanz etwas
(imperfect I2, included I2)

P 3, (Piqué 3)

Grobe Einschlüsse:

große und / oder zahlreiche Einschlüsse

mit bloßem Auge sehr leicht zu erkennen

beeinträchtigen die Brillanz deutlich

(imperfect I3, included I3)

 
 
 
 
Google+ aktivieren
created by INTERNET-XL